Bernd Strauch | Ergänztes und neu sortiertes Dialektwörterbuch
Häi sein ech deheem: www.oberhessisch.com




DIALEKT IN MITTELHESSEN



Startseite / Willkommen

Kurzinformation

Dialekt in Mittelhessen

Oberhessisch als Schriftsprache

Infos und Aktuelles

Kontakt

Zu meiner Person


Seite als PDF
Vorherige Seite | Nächste Seite
Direkt zum Dialektwörterverzeichnis A-Z


Literaturverzeichnis

Etymologische Angaben stammen aus dem Herkunftswörterbuch des Großen DUDEN (Bd. 7) der Erstauflage (1963). Als Grundlage der Klassifizierung dient die geographische Dreiteilung in Nord-, Ost- und Westgermanen. Lässt sich ein Wort in allen 3 Bereichen nachweisen, gilt es als gemeingermanisch; kommen aber nur 2 der 3 Bereiche in Betracht, wird es als altgermanisch eingestuft.

Beim Zitieren des bekannten aktuellen Wissensstandes sind keine besonderen Fußnoten erforderlich. Dazu reicht das Literaturverzeichnis aus. Es sollen aber auch wichtige wissenschaftliche Werke aufgeführt werden, die zum Fachgebiet gehören, obwohl sie beim Abfassen des Wörterbuches ungenutzt blieben. Keine Verwendung fand das zur Hälfte fertige Hessen-Nassauische Wörterbuch.

Manche Internetseiten gelten aufgrund ihrer Fächervielfalt als moderne digitale Enzyklopädie. Lautschriftliche Angaben sind oft oberflächlich oder entsprechen einer Interpretation. Deutsche Dialekte werden in einer Art und Weise wieder­gegeben, wie es der Wissensstand des anonymen Schreibers zulässt. Auch die gemachte Aufzählung der Fachliteratur ändert daran nichts, wenn der für eine Internetpräsenz mit enzyklopädischem Anspruch tätige Verfasser unerreichbar bleibt.


  Vorherige Seite | Nächste Seite
Startseite

Impressum | Datenschutzerklärung | webdesign by csle
www.oberhessisch.com weiterempfehlen